GERLACH Architekten
Grabengässchen 6, 34560 Fritzlar
Telefon 0 56 22 / 91 88 23

Denkmalschutzpreis für Altstadt-Kita in Homberg (Efze)

Das unmittelbar in der historischen Altstadt von Homberg/Efze gelegene Wirtschaftsgebäude stammt aus dem 18./19. Jahrhundert. Die ehemalige Scheune stand viele Jahre lang leer, so dass - aufgrund von umfänglichen Schäden im Dach und Löchern in der Fassade - der Abbruch des Gebäudes in Erwägung gezogen wurde.

In dieser Situation nahm die Stadt sich des Problems an und plante - da eine Untersuchung einen Bedarf von weiteren, 80 Kindergartenplätzen ergeben hatte - die Umnutzung der Scheune in eine Kindertagesstätte. Die Einbeziehung der historischen Bausubstanz in die von sehr vielen Auflagen geprägten Planungen war oberste Prämisse. Beim Umbau der Scheune wurden die Gruppenräume auf zwei Etagen angeordnet und durch einen Neubau und ein großes Außenareal ergänzt. Zweifellos wäre es kostengünstiger und unkomplizierter gewesen, eine neue Kindertagesstätte auf der grünen Wiese zu erbauen. Stattdessen leistet die Umnutzung der Scheune zur Kindertagesstätte heute einen wichtigen Beitrag zu einem Stadtumbauprojekt, das gemeinsam mit dem Ärztehaus und dem Haus der Reformation in der ehemaligen Engel-Apotheke der Vitalisierung der Homberger Altstadt dient. Ziel war es, die Lebensqualität der Menschen vor Ort durch den Ausbau von Gemeinbedarfseinrichtungen zu verbessern und die Attraktivität der Innenstadt vor allem auch für junge Familien zu steigern.

Der Umbau der historischen Scheune Landesfeind in eine Kindertagesstätte ist ein wichtiger Beitrag zur Revitalisierung der Altstadt von Homberg-Efze. Aus diesem Grunde ist das Projekt ein Leuchtturmprojekt der städtebaulichen Denkmalpflege. Der Magistrat der Kreisstadt Homberg/Efze wird für diese besondere Leistung mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis 2018 ausgezeichnet.

Die durch den Hessischen Denkmalschutzpreis 2018 gewürdigten Leistungen wären ohne engagierte und professionelle Architekten-, Restauratoren- und Handwerksbetriebe nicht möglich. An diesem ausgezeichneten Projekt waren beteiligt:

Gerlach Architekten

Tischlerei Draude
Herr Jürgen Draude

HOLZBAU Finke GmbH

FRÖDE Bauunternehmung GmbH + Co. KG

Heck Malerfachbetrieb

Maler Hohmann
Herr Thomas Hohmann

MANDT GmbH & Co. KG

Schnelle GmbH & Co. KG

J. u. P. Westermann GmbH

Bedachung Wöller

 

Quelle: https://lfd.hessen.de/service/preise-und-f%C3%B6rderprogramme/hessischer-denkmalschutzpreis/2018/ehemalige-scheune-landesfeind