GERLACH Architekten
Grabengässchen 6, 34560 Fritzlar
Telefon 0 56 22 / 91 88 23

Viel Platz für 62 Frechdachse

Neuer Kindergarten öffnet vier Wochen früher als geplant – Kosten von 1,56 Millionen Euro

NIEDENSTEIN. Noch fehlten die künftigen Nutzer, ihr Lachen und Toben: Erst in zwei Wochen werden die Niedensteiner Kinder die neue Kindertagesstätte beziehen. Aber bei der offiziellen Einweihung mit Schlüsselübergabe überzeugten sich am Montag Stadtverordnete, Stadträte, Mitarbeiter und Vertreter von Firmen, wie attraktiv das Gebäude zwischen Wald und Hallenbewegungsbad geworden ist.
Es sei sein erstes Hochbauprojekt, das er in der gut zweijährigen Amtszeit eröffnen dürfe, sagte Bürgermeister Frank Grunewald, der den symbolischen Schlüssel von Architekt Christian Gerlach übernahm und sofort an die
Kindergartenleiterin Silvia Schulz weiterreichte. Für die neue Kita zuständig sein wird Eike Löber.

Grunewald hatte gute Nachrichten im Gepäck: Weil mit Planung und Bauarbeiten alles so gut geklappt habe, könnten die Kinder bereits am 4. Dezember und damit vier Wochen früher als gedacht die neue Kita beziehen.
Er bedankte sich bei den beteiligten Firmen, bei der Bauleitung und beim Landkreis, der bei der Konzeption mithalf. Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann hatte zudem eine positive Überraschung parat: Aus dem Bundesprogramm für Kindergärten wird Niedenstein weitere 120 000 Euro als Nachfinanzierung erhalten. Erhalten hatte die Stadt bereits 360 000 Euro aus dem Investitionsprogramm für den Neubau.

Insgesamt hat der neue Kindergarten, der den Namen „Frechdachse“ erhielt, 1,56 Millionen Euro gekostet und blieb damit im Kostenrahmen. Baubeginn war vor 13 Monaten, 22 Firmen waren an dem Projekt beteiligt. Die Bauleitung hatte Bernd Göbel vom Fritzlarer Planungsbüro Gerlach, das den Architektenwettbewerb gewonnen hatte. Der Arbeitskreis „Neue Kita“ begleitete die Planungen. Die Kita bietet 62 Kindern in drei Gruppen Platz, zwölf davon in einer Krippengruppe. Als erste Nutzer werden die Kinder aus der Außengruppe im Bürgerhaus Wichdorf ins neue Haus einziehen.

Gute Auslastung
Dorthin war eine Gruppe ausgelagert worden, weil der Bedarf das Angebot überstieg. Auch künftig rechnen die Niedensteiner mit guter Auslastung, denn immer mehr Familien siedeln sich an, die Bautätigkeit ist enorm. Der Öffentlichkeit soll die Kita bei einem Tag der offenen Tür im nächsten Jahr vorgestellt werden.

Quelle: HNA (Ulrike Lange-Michael)

20171122_Kita Niedenstein